STATWORX 2.0 – Das neue Headquarter in Frankfurt ist eröffnet

Julius Heinz Blog

Something big is coming … mit diesem Teaser wurde das STATWORX-Team nun mehrere Monate unter Hochspannung gehalten, bis am 03. Juli 2020 endlich die Pforten des neuen Büros von STATWORX am Hauptstandort Frankfurt am Main geöffnet wurden. Beim gemütlichen Grillen konnte sich das Team nach einer langen Corona-bedingten Home Office Phase wieder persönlich austauschen und die neuen Räumlichkeiten auf sich wirken lassen. Doch wie war der Weg bis ins neue Office? Eins steht fest: it was a piece of work.

„Hilfe, wir brauchen mehr Platz“ lautete bei STATWORX das Motto, als bereits 2018 die Entscheidung fiel, sich nach neuen Office Räumlichkeiten umzusehen. Unser bisheriger Standort im Frankfurter Westend war seit Ende 2016 der offizielle Hauptsitz. Im Rahmen der Expansion des Geschäfts folgten 10 weitere Desks in WeWork und Design Offices in der Frankfurter Innenstadt. Dass dies keine dauerhafte Lösung bleiben konnte, war klar.

Frankfurt ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort und bietet ein großes Angebot an verfügbaren Büroflächen – doch leider oftmals mit dem Fokus auf einen stark verzimmerten Innenausbau. Für STATWORX sollte es loftartig anmuten, mit großzügigen Bereichen für informelles und offenes Arbeiten; in denen der Austausch von Wissen und Kreativität gefördert werden soll. Nach einer fast zweijährigen Suche fiel unsere Entscheidung auf eine insg. 1.400qm große Einheit in der Hanauer Landstr. 150, unweit der Europäischen Zentralbank gelegen. Das Areal um den Ostbahnhof herum steht seit dem Einzug der EZB für Aufbruch, Innovation und Vorankommen. Ein Spirit, mit dem wir uns sehr gut identifizieren können.

Im ca. 500qm großen Erdgeschoss trifft man auf die Empfangs- und Konferenzbereiche der Fläche. Insgesamt 4 Konferenzräume, z.B. für unsere offenen Data Science Kurse, unsere Bootcamp-Reihe sowie für interne Weiterbildungsveranstaltungen, fassen insgesamt bis zu 100 Personen. Dem vorgeschaltet ist die großzügige Lobby, die unter anderem für unsere quartalsweise stattfindenden Townhall-Meetings konzipiert wurde; und aufgrund der STATBAR in Zukunft wohl auch Schauplatz vieler After Work Events des Teams sein wird. Cheers! Besonders stolz sind wir auf unsere in Kooperation mit Poliform Berlin geplante (Event-)Küche. Die auf einem Betonboden ruhende Küche befindet sich in einem knapp 70qm großen Raum und wird künftig das kommunikative Herzstück im Erdgeschoss bilden.

Die Regeletage im ersten Stock unserer Fläche umfasst rund 900qm. Hier herrscht ein Hot Desking Konzept vor, das insbesondere den Erkenntnissen zum Arbeitsalltag der neuerlichen Zeit Rechnung trägt. Muss ein zeitgemäßes Büro für jedes Teammitglied stets einen kompletten Arbeitsplatz vorhalten? Wir finden, spätestens seit Corona, nein. Arbeiten im Jahr 2020 stellt sich immer mehr als eine wenig abgegrenzte Kombination aus Arbeit, Bewegung, Anwesenheit, Home Office und aus spontanen Zusammenkünften dar. Dabei sind eine strenge Verzimmerung von Räumen sowie die Isolation von Menschen in diesen Räumen zum Zwecke des Arbeitens erklärtes Negativbeispiel eines modernen Arbeitsumfelds gewesen. So zielt unser Open Space Bereich des Büros auf Kommunikation ab. Interaktion, Arbeit und Austausch sollen fließend ineinander übergehen. Da dies natürlich nicht für jede Situation des Arbeitstages passend ist, gibt es zusätzlich 5 Gruppenbüros für insg. 20 Teammitglieder sowie die Büros des Managements und die der Geschäftsführung. Immer wieder finden sich in der Fläche Bereiche zum informellen Arbeiten, beispielsweise in Sesseln, auf Sofas oder in einem Think Tank- bzw. Ideenraum, in dem im Stehen konzipiert und gebrainstormed werden kann. In diesem Raum ist beispielsweise die komplette Wand beschreibbar, da sie in einer speziell dafür vorgesehenen Farbe ausgeführt wurde. Besonders interessant war die Planung des Coding Raums, in dem in dunkler „Hacking“-Atmosphäre unsere Mitarbeitenden in besonders ruhiger Umgebung programmieren können. Privat und zurückgezogen sind die Telefonräume konzipiert, die einen Ort für längere Telefonkonferenzen bieten, die nicht am Schreibtisch stattfinden sollen.

Den Namen STATBib hat das Team unserem Bibliotheksbereich gegeben, in dem die umfangreiche Literatursammlung des Unternehmens endlich seinen gebührenden Platz findet. Runde Tische aus geräucherter Eiche mit dunkelgrünen Pendelleuchten darüber versprühen den Charme und die Geborgenheit einer Bibliothek aus vergangenen Zeiten.

A propos Dunkelgrün: Bei der Planung des Interieurs des neuen STATWORX Offices wurde bewusst auf weiße Wände verzichtet. So gibt es in der gesamten Einheit keine einzige weiße Wand oder Decke. Als Hauptverantwortlicher des Projekts „Neues Office“ war es unserem CFO Julius ein persönliches Anliegen, dass die Grenzen zwischen Arbeiten und Wohlfühlen im neuen Büro verschwimmen. Das ging einher mit der Absage an weiß als typische, langweilige Bürofarbe. Farben sind für die Wirkung der Räumlichkeiten, in denen wir uns bewegen, essenziell. Das Farbkonzept basiert auf erdigen Farben mit grünen Untertönen, die das Gefühl von Behaglichkeit, Besonnenheit, aber auch von Motivation und Energie vermitteln. Bei der Wahl der Möbel kamen überwiegend natürliche Materialien zum Einsatz: viel Echtholz, viel Stoff, viel schwarz – gepaart mit Designklassikern aus unterschiedlichen Epochen und Ländern.

All diese kreativen Entscheidungen spiegeln einen wichtigen Teil unserer Unternehmenskultur wider. Diese folgt der Leitlinie eines kollegialen Miteinanders und unserem Versprechen an Arbeit auf höchstem Niveau. Hierzu tragen ein ästhetisch durchdachtes und qualitativ wertiges Arbeitsumfeld genauso bei wie Kompetenz unserer Mitarbeitenden.

Für das Team einen schönen Ort des Arbeitens und des Zusammentreffens zu realisieren, waren mein persönlicher Anspruch und stetiger Motivator über die gesamte Projektdauer hinweg.

Du bist neugierig geworden auf unser neues Office? Wir freuen uns, ab sofort wieder viele neue Gesichter, Kunden, Freunde und altbekannte Partner in unserem neuen Headquarter in der Hanauer Landstr. 150 in Frankfurt begrüßen zu dürfen. Welcome to STATWORX!

Über den Autor
Julius Heinz

Julius Heinz

Julius is our CFO and he's been accompanying the financial and strategic growth of the company since 2015. He is very passionate about architecture, photography and furniture.

ABOUT US


STATWORX
is a consulting company for data science, statistics, machine learning and artificial intelligence located in Frankfurt, Zurich and Vienna. Sign up for our NEWSLETTER and receive reads and treats from the world of data science and AI. If you have questions or suggestions, please write us an e-mail addressed to blog(at)statworx.com.